Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Wir freuen uns ganz besonders Sie endlich wieder persönlich am Mittwoch, 12 Januar 2022 zu unserem nächsten Kongress der HERZ-FOCUS-Reihe einladen zu können.


Auf Grund des großen Erfolgs unseres interaktiven Livestreams werden wir auch 2022 neben der Präsenzveranstaltung den Kongress online übertragen! Sie können sich also darauf verlassen, dass die Veranstaltung unabhängig von der aktuellen Situation stattfinden wird und Sie auf jeden Fall teilnehmen können.


Den Auftakt der nächsten Kardiologischen Neujahrveranstaltung machen 2 fallbasierte workshops mit interessanten Fallbeispielen. Im Hauptprogramm haben wir wie immer eine „Keynote Lecture“, die dieses Jahr von Prof. Dr. med. Oliver Dörr aus Giessen zum Thema „Renale Denervierung“ vorgetragen wird. Bezüglich der renalen Denervierung kann man festhalten: „Totgesagte leben länger“.

Der zweite Schwerpunkt liegt auf den aktuell gültigen Leitlinien, die von mir in einem Seminar von fallbasierten Beispielen aus der Praxis begleitet werden. Wir haben dazu – wie immer – national und international renommierte Referenten eingeladen vorzutragen. Sie haben die Möglichkeit vor Ort sowie online die jeweiligen Themen mit Experten ausführlich zu diskutieren.


Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und auf eine interessante Veranstaltung und hoffe, Sie am Mittwoch, den 12.01.2022 im Dorint Hotel in Wiesbaden in gewohnter Art und Weise begrüßen zu dürfen oder auch als Gast in unserem Live Stream.


Wir halten Sie auf dem Laufenden was die Einhaltung der Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Hessen betrifft.

Für weitere Informationen:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/corona-regeln_in_hessen1609_final2.pdf

DIE VERANSTALTUNG IST KOSTENFREI!

Prof. Dr. med. Joachim R. Ehrlich

Chefarzt Medizinische Klinik I – Kardiologie, Angiologie, Pneumologie

Stv. Ärztlicher Direktor

St. Josefs-Hospital Wiesbaden GmbH

         
Prof. Dr. med. Joachim R. Ehrlich

 

Die Zertifizierung für die Veranstaltung ist bei der LÄK Hessen beantragt.

 


Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an:




    Spamschutzfrage: